Kultur und Werte,  Soziales und Wirtschaft,  Zeitgeschichte

1. Mai Feiertag – Wo kommt das her?

Nachdem die Kommunisten 15 Jahre mittels Weimarer Republik regierten, hatten Arbeiter noch nicht mal einen Feiertag, geschweige denn eine andere Erwähnung erhalten. Ein weiterer Arbeiter- und Bauernstaat, der weder Arbeiter noch Bauern ehrt.

Unter den erbärmlichen Bedingungen der Weimarer Republik gab es allerdings auch nichts zu feiern.

Das änderte sich mit der rettenden Übernahme und Stärke der Nationalsozialisten.

Bereits im ersten Jahr, 1933, führten die Nationalsozialisten den 1. Mai Feiertag zur Ehrung der Arbeiter ein. Ob dies die Kommunisten beschämte? Sie sprachen ja lediglich von diesen Dingen, taten aber so gar nichts dafür. Das Nationalsozialistische Deutschland war das erste Land weltweit, das den 1.Mai als Feiertag einführte.

Und es war nicht einfach nur ein arbeitsfreier Tag, der lieblos gewährt wurde. Nein, es war ein echter Feiertag inklusive Vorbereitungen.

Es handelt sich um ein uraltes germanisches Brauchtum, damit gehörte er auch untrennbar zum Nationalsozialismus.

Der 1. Mai galt ihnen als “den ewigen Lebenskreislauf bejahender” Festtag zum Frühlingsbeginn. Maibäumchen und -kränze wurden schon lange zuvor dekoriert, es fügte sich nahtlos ein.

Bereits Tage zuvor wurden die Dörfer und Städte geschmückt, jeder sprach bereits über den 1.-Mai-Feiertag und freute sich darauf. Am Abend zuvor wurden volkstümliche Lieder gesungen, um sich auf den Tag einzustimmen.

Der Führer selbst hielt am 1. Mai eine Rede und ehrte darin alle Arbeiter. Es war großartig, das Deutsche Volk gedieh und wurde wieder stark.

Die Gewerkschaften hatten indes nichts damit zu tun. Aber wann tat eine Gewerkschaft schon mal was für die Arbeiter? Sie dienten und dienen nur sich selbst.

Daß der Führer ein Erlöser war, wurde bereits im ersten Jahr seiner Führung jedem klar.

Aber wir sollen schlecht über ihn reden und denken. Es gab schlichtweg nichts Gutes in der dunklen Zeit, außer dem Führer.

Und heute ist es gar wieder eine dunkle Zeit.

Gedenken wir heute Adolf Hitler als unseren Retter.

Einen wundervollen 1.-Mai-Feiertag wünschen wir allen Lesern.

Eine Antwort schreiben